Archiv des Autors: Matthias Tafelmeyer

Heiklen Fehler an Klinikbett Völker vis-a-vis behoben

„Unser vis-a-vis geht nicht mehr…“ So empfing uns ein Kunde aus dem Bereich Klinik. Und wir konnten die Reparartur schließlich erfolgreich und vor Ort durchführen. In der Tat waren wir zuerst ebenfalls recht ratlos. Unser Techniker analysierte gemeinsam mit unserem Mechaniker die Ursache. Das Klinikbett vis-a-vis von Völker ist ein medizinisches Gerät der Oberklasse. Neben den digitalen Rücken- und Fußteilmotoren verfügt das vis-a-vis über eine ausgefuchste Mechanik um das Fußteil seitlich zu verfahren. Somit wird dem Patienten der Ausstieg erheblich erleichtert. Und eben diese Fußteilfunktion sperrte sich gegen jede Aktivierung. Dank unserer modernen Ausstattung konnten wir den Fehler schließlich lösen und dem Kunden nach relativ kurzer Zeit ein einwandfrei funktionierendes Pflegebett übergeben. Wir danken für den Auftrag und freuen uns weiterhin auf gute Zusammenarbeit im Bereich Prüfung und Reparatur Pflegebett und Klinikbett.

Vollinventarisierung Klinikbetten für Klinikverband abgeschlossen

Von einem bayerischen Klinikverband erhielten wir die Aufgabe für die Außenhäuser den Bestand an Klinikbetten zu ermitteln und zu warten. Hierzu haben wir alle Betten der Häuser inventarisiert, geprüft und gewartet. Durch geschulte Mitarbeiter und Verwaltungsprogramme nach Klinik-Standard konten wir unserem Kunden neben der fachgerechten Prüfung und Wartung auch transparent die Geräte-Daten erfassen. Zur Inventarisierung der Pflegebetten gehört bei uns selbstverständlich die Erfassung sämtlicher Hersteller- und Gerätedaten nach MPBetreibV soweit vorhanden. Nach der Prüfung der Pflegebetten und Wartung der Klinikbetten folgte die Aufbereitung der Bestandsdaten nach individuellem Kundenwunsch. So konnten wir unserem Kunden die komplette Bestandsübersicht zu den beauftragen Häusern digital und importfertig übermitteln.

Gesetzentwurf MPBetreibV, Top-Thema Beauftragter für Medizinproduktesicherheit

Für Kliniken, Pflegeheime und viele weitere medizinische Einrichtungen sind laut Gesetzentwurf Änderungen absehbar.
Dieser Beitrag befasst sich speziell mit dem Paragraph-Entwurf 5 der künftigen Medizinproduktebetreiberverordnung (MPBetreibV). Darin geht es u.a. um die Schaffung einer zentralen Schnittstelle pro Einrichtung für den Fall von Hersteller-Rückrufen, Meldung von Vorkommnissen (Unfällen mit medizinischen Geräten) sowie der Koordinierung der Zusammenarbeit mit Behörden. Weiterlesen

Neue Version der „Bettennorm“ EN 60601-2-52 im April 2016 erschienen

Kürzlich ist die neue Version der EN 60601-2-52 für die Leistungsmerkmale medizinischer Betten erschienen. Diese Norm ist sowohl für Klinikbetten als auch Pflegebetten relevant und enthält erneut zahlreiche Änderungen und Ergänzungen.

Schwerpunkte sind erneut die Seitengitter sowie Prüfmittel zur Feststellung spezieller Sachverhalte. Im Vergleich zwischen der aktuellen Norm-Fassungen und der Fassung aus 2010 (alter Beitrag – link) wird deutlich, dass ein hohes Interesse an einer weiteren Erhöhug der Sicherheit von Pflegebetten und Klinikbetten besteht. Trotzdem halten noch immer viele Betreiber, Verantwortliche und Anwender medizinische Betten für einfache Arbeitsmittel.

Ein kritischer Blick auf manch alte Denk- und Verhaltensweise zum Thema medizinische Betten kann jedoch helfen Risiken und Investitionsstau noch rechtzeitig zu erkennen.

Beispielvideo: Bettenwaschanlage

Durch Zufall bin ich auf ein interessantes Video zum Thema Bettenaufbereitung gestoßen. Dieses aufwändige Video zeigt die Kombination des waschbaren Klinikbettes vom Typs Puro, Hersteller Stiegelmeyer zusammen mit der Reinigung durch die Bettenwaschanlage CS750 der Firma Belimed.

Bettenprüfung und neutrale Bestandseinschätzung

Im Zuge eines Betreiberwechsels wurden wir zu einem dringenden Prüfeinsatz in ein Pflegeheim gerufen. Aufgrund eines Betreiberwechsels musste Klarheit über den Zustand des Bestands an Pflegebetten geschaffen werden. Durch eine exakte Bestandsermittlung sowie der fachgerechten Inventarisierung, Durchsicht und Prüfung des gesamten Bestands an Pflegebetten wurde eine umfangreiche Übersicht erstellt. Trotz des knappen zeitlichen Rahmens und der umfangreichen Aufgaben konnte dem Auftraggeber bereits nach wenigen Tagen eine vollständige Dokumentation inklusive grafischer Auswertungen vorgelegt werden.